Physiotherapie / Lasertherapie

Damit Sie sich, mit Ihrer Praxis profilieren können bieten wir Ihnen, jetzt auch bei uns, eine sehr interessante Behandlungsmetode an:

Sicher haben auch Sie viele Patienten mit der Indikation Arthrose. Hier hat es bahnbrechende Behandlungsergebnisse mit der LASERNEEDLE-Technologie gegeben.Mit dieser Technologie erreicht man hervorragend die Gelenkzwischenräume. D.h. die Behandlung findet wirklich am Ort der Erkrankung statt. Darüber hinaus bietet LASERNEEDLE noch viele, andere Behandlungsmöglichkeiten. Wenn Sie interessiert sind, schauen doch einmal auf die folgenden Seiten.

Andere Hersteller bieten wir Ihnen in unserem Katalog an. Seite 60 und 65.

 
 
LASERNEEDLE-Technologie

Die LASERNEEDLE-Technologie verwendet Low Level Laser der Klasse 3B, die das bestrahlte Gewebe mit zusätzlicher Energie versorgen, ohne dabei eine thermische gewebsschädigende Wirkung zu entfalten – anders als das bei den leistungsstärkeren Lasern der Klasse 4 der Fall ist.

Für eine erfolgreiche Wirkung muss die Laserleistung jenseits eines Schwellenwerts liegen. Zu schwache Laser dringen nicht tief genug in das Gewebe ein, um einen therapeutischen Effekt zu erzielen. Laser der Klasse 4 sind dagegen zu leistungsstark und bergen die Gefahr einer thermischen Schädigung des bestrahlten Gewebes!!!!!!!

Die LASERNEEDLE-Technologie kombiniert den Klasse 3B Klasse Laser mit einer speziellen High Power Density Technologie (HPD) und erreicht somit die nötige Laserleistung ohne die Gefahr thermischer Effekte zu verursachen.


High Power Density (HPD)

Der spezielle LASERNEEDLE HPD-Laser bündelt einen schwachen Laser und bringt dessen Strahlung durch eine spezielle flexible Optik unmittelbar an den Ort der Anwendung. Das führt zu einer extrem hohen Leuchtdichte (Anzahl der Photonen pro Fläche), die die biologischen Regenerationsprozesse im Gewebe ohne thermische Nebenwirkungen stimuliert !!!!!.

 

Hauptwirkweise

Bei der LASERNEEDLE-Technologie stimuliert das eindringende Laserlicht verschiedene biochemische Prozesse im menschlichen Körper. Das Laserlicht wirkt  

  • regenerativ      antiinflammatorisch
  • antiödematös 

 

Bakterizide Wirkungsweise

Bei der Anwendung von violettem Licht kann darüber hinaus eine bakterizide Wirkung erzielt werden (siehe auch "Wirkungsweise", rechts).


Behandlungsmöglichkeiten

1. Punktgenaue Bestrahlung durch die Laserkanäle in Kontaktapplikation auf der Haut (kann ohne Aufsicht erfolgen)
2. Flächenbestrahlung durch Bündelung der Laserkanäle in der Laserdusche

  • Ermöglicht die Bündelung von bis zu neun verschiedenen Lasernadeln, um größere Flächen zu bestrahlen
  • Erlaubt die Kombination verschiedener Wellenlängen (Farben)
3. Betrieb im Dauerstrich- oder gepulsten Modus

Molekulare Mechanismen

Die Wirkweise der Lasertherapie ist abhängig von der Wellenlänge der verwendeten Laser.


Rotes- und infrarotes Licht

Rote und infrarote Laser stimulieren direkt den zellulären Energiemetabolismus in den Zellorganellen Mitochondrien. Sie ...

  • steigern die Produktion des Energieträgers Adenosintriphosphat (ATP), der notwendig für Proliferation ist,
  • induzieren Stickstoffmonoxid (NO), das die Durchblutung und somit die Nährstoffversorgung anregt,
  • induzieren reaktive Sauerstoffspezies (ROS), die in geringer Konzentration die Genexpression regulieren, die wiederum u.a. schmerzlindernde Prozesse auslöst.

 

Violettes Licht

Violettes Licht wirkt dem gegenüber antibakteriell auf solche Bakterien, die Porphyrinstrukturen enthalten. Hierzu zählen viele bekannte Krankheitserreger.Dort regt violettes Licht nur in Bakterien die Produktion von großen Mengen an reaktiven Sauerstoffspezies ROS an, die selektiv die Bakterienzellen zerstören.  
Ein Hauptanwendungsgebiet liegt in der Wundheilung, wo gezielt pathogene Bakterien zerstört werden und das umliegende Wirtsgewebe intakt bleibt.

 

Vorteile der LLLT gegenüber herkömmlichen Behandlungsmethoden
  • nicht-invasiver Ansatz – im Gegensatz zu Injektionen von Kortisonpräparaten, operativem Gelenkersatz oder Gelenkversteifung
  • schmerzlindernd ohne bekannte Nebenwirkungen - im Gegensatz zu nicht-steroidalen Antirheumatika, die zu Magen-Darm-Blutungen führen oder das Herz- und Kreislaufsystem belasten können
  • anhaltende Heilwirkung über den Therapiezeitraum hinaus

 


Bahnbrechende Ergebnisse bei der Behandlung
von Gelenkerkrankungen

Der neue Low Level Laser für die präzise Einstrahlung in den Gelenkspalt


Beschleunigte Heilung von Muskelverletzungen
und Tendinopathien

Der neue Low Level Laser für die effektive Therapie bei Muskelverletzungen und Tendopathien


Nicht-invasive und absolut schmerzfreie
Laserakupunkturbehandlung

Der neue Low Level Laser für effektive Laserakupunktur
Heberden-Arthrose (Finger) Impingement-Syndrom_(Schulter) Gonarthrose_(Knie)
     

Behandlungsbeispiele mit Laser Needle
Sprungelenk Schulter Wadenmuskel
     
Muskel Arm Knie Achillodonie
     
 
Akkupunktur Hand